Bücher/Lesen/Lose Gedanken

Nichts geht über… Bücher über Bücher!

Absorbiert in Arbeit und Privatleben, wie ich die letzten Wochen war, blieb mir nur wenig Zeit, mich um Bücher, Lesen und Schreiben zu kümmern. Das fühlt sich immer ein wenig wie kalter Entzug an. Man merkt es am Kribbeln unter den Fingernägeln und dem vorwurfsvollen Blick der angefangenen Bettlektüre, die einen ums andere Mal fragt Wo warst du denn?, wenn man wieder zu spät abends in die Kissen fällt, ohne vorher noch einmal ein Buch aufzuschlagen. Doch wenn keine Zeit zum Lesen bleibt, liegt das wohl meist daran, dass man sie mit Leben verbringt. Eigentlich kein schlechter Tausch. Wenn man nur dabei nicht auf wertvolle Stunden mit Büchern verzichten müsste.

In diese Zeit fiel ein Beitrag von BuzzFeed, der mich schweren Herzens meine Prioritätensetzung zwischen eigentlicher Lebenswelt und imaginären Universen überdenken ließ. Unter dem verheißungsvollen Titel 65 Books You Need To Read In Your 20s findet sich eine ganze Liste mit Lektüre zusammengestellt, die ich, wie ich beim Durchscrollen entsetzt feststellen musste, noch nicht mal zu 12,5 % gelesen hatte. Zum ersten Mal in meinem Leben ergriff mich Torschlusspanik. Mir bleiben noch knapp zwei Jahre bis zu meinem 30. Geburtstag. Das heißt, ich habe bis dahin noch einiges zu erledigen. Natürlich muss man das relativieren. Ich habe es nicht so mit Poesie, das heißt die paar Gedichtbände kann ich geflissentlichen ignorieren. Und wenn ich solche Leselisten erstellen würde, würden sicher auch einige Bücher durch andere ersetzt, was meinen Anteil an gelesener Literatur nach oben korrigieren würde. Denn, ganz ehrlich, ich vermisse Thomas Mann auf dieser Liste. Heinrich Böll. Saul Bellow. Isaac B. Singer. Virginia Woolf. Stendhal. Dostojewski. Erich Kästner. Schiller. Guy de Maupassant. An dieser Stelle höre ich besser auf, damit das nicht in ein pures Namedropping ausartet, sondern einfach nur den Zweck erfüllt zu veranschaulichen, dass ich in meinen bisherigen Zwanzigern literarisch nicht ganz faul war.

Das Problem bleibt jedoch bestehen und jeder Bücherwurm kann nicht anders als eine gewisse Beklemmung zu verspüren, wenn er darüber nachdenkt: So many books, so little time! Vor allem erschreckend, wenn man sich immer wieder aufs Neue damit abfinden muss, dass man, wiewohl man einen guten, großen Kanon an Literatur kennen mag, sich doch nur mit einem so winzigen B(r)uchteil auseinandergesetzt hat. Ach, wenn man doch nur ununterbrochen lesen könnte!

Buch der 1000 BücherNeben dieser Liste von BuzzFeed, die ich, wenn sie mich ausreichend bedrückt hat, einfach im Browser schließen kann, haben ich noch einen dicken fetten Schinken beständig anklagend ob seines Umfanges in meinem Buchregal stehen: Das Buch der 1000 Bücher ist Erquickung wie Quell der Unzufriedenheit für mich zugleich. Ein wunderbares Metabuch. Immer wenn ich nach neuen Titeln suche, die einen Blick oder zwei wert sind, lasse ich mich davon inspirieren. Und doch, ich werde es meinen Lebtag wahrscheinlich nicht schaffen, all die darin gelisteten Bücher auch nur in der Hand gehabt zu haben. Da finde ich die 65 Bücher im Netz schon überschaubarer. Allein, womit anfangen, wenn so vieles so spannend, so unvergleichlich, und so lohnend erscheint?!?

Also lese ich ab und zu gerne diese Listen, auch wenn es mich pikst und zwickt. Aber über Bücher zu lesen, ist immer noch beruhigender als der Gedanke, niemals etwas von ihnen gehört zu haben… Ich bin gespannt, wie viele Bücher bis zum 30. Geburtstag so verschlungen werden können.

Advertisements

3 Kommentare zu “Nichts geht über… Bücher über Bücher!

    • Cool. Das ist mal eine schöne Idee von Book Riot. Hab von dem ersten Band gar nichts mitbekommen… Löst nur leider immer noch nicht das Problem des Zeitmangels. Oder werden ein paar freie Stunden mit der Sammlung mitgeliefert?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s